+49 (0)6723 – 9983769

Sprachsteuerung am Computer

Schon seit längerer Zeit interessiert mich das Thema Sprachsteuerung für den Computer.  Wer erinnert sich nicht an die herrlich lustige Szene aus Star Trek IV („Zurück in die Gegenwart“), bei der der Schiffsingenieur Scotty versucht, sich mit dem Computer aus dem 20. Jahrhundert zu unterhalten.

Mittlerweile ist die Technik der Spracherkennung am PC allerdings soweit fortgeschritten, dass auch Heimanwender mit geringem Aufwand in kürzester Zeit Erfolge erzielen können.

Als bekennender MAC Anwender  kommt zurzeit eigentlich nur eine einzige Software für die Spracherkennung in Frage: MacSpeech Dictate!

Die Software wird, um die Qualität der Ergebnisse sicherzustellen, ausschließlich mit einem Headset ausgeliefert. Hierbei kann man zwischen einer kabelgebundenen oder einer Bluetooth Lösung wählen, die eigentliche Software ist bei beiden Varianten identisch. Nach erfolgter Installation wird zuerst ein Sprachprofil erstellt. Nach Auswahl der Sprache (zur Wahl stehen Deutsch, Französisch Englisch und Italienisch) wird das Sprachprofil des Benutzers mittels eines Trainings ermittelt. Das Training dauert, je nach Anwender, 5-10 min. Danach ist die Software mit einer erstaunlichen Genauigkeit in der Lage, gesprochene Texte fast ohne Fehler zu identifizieren. Die Geschwindigkeit der Texterkennung ist hierbei phänomenal schnell, so dass auch lange Texte quasi in Echtzeit diktiert werden können.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Befehle zur Steuerung der Software, z. B zur Navigation oder Korrektur.

Letztendlich kann man mit ein wenig Übung in relativ kurzer Zeit anspruchsvolle Ergebnisse erzielen. Auch dieser Artikel wurde komplett mit MacSpeech Dictate entworfen, ohne dass dabei die Tastatur oder  die Maus zu Hilfe genommen wurden  (naja, fast ohne, das Setzen der Links im Text geht nicht ohne Sprachsteuerung, da im Onlineeditor dazu ein Symbol gedrückt werden muss). Wer ein wenig mehr über die Funktionsweise erfahren möchte, dem sei dieses Video empfohlen.

Ansonsten fällt mir dazu auch dieses schöne Video ein:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bis bald euer Peter!

Weitere Blog-Posts

Ein Jahr im Rheingau

Am 26.10.2020 sind wir in den Rheingau gezogen! Vorgeschichte: Nachdem klar war, dass ich zum 01.01.2021 in den Vorruhestand gehen werde, trat der Vorteil der

Weiterlesen »

Neue Homepage

Nach einigen Jahren war es mal Zeit, die Homepage zu aktualisieren und dabei habe ich auch gleich den bisherigen Blog (ph-blog.de) hier mit integriert. Zusätzlich

Weiterlesen »

Neuer Weinkeller

Mit dem Umzug in die Penthousewohnung stellte sich die Frage, wohin mit dem vielen Wein? Klar war, dass der Wein nicht in den 9 qm

Weiterlesen »